Overkill x adidas Consortium „Coat of Arms“ Pack Unboxing

Posted on

Shoplink: https://goo.gl/IjlmbB

Wir hatten die Möglichkeit uns das Pack im Detail anzusehen und für euch ungefilterte Bilder und einige On Feets zu machen!

Schonmal vorab, der Beitrag ist sehr lang und enthält viele Bilder aber wir hoffen wir können damit einiges an Infos liefern. Ich bin nächste Woche selbst in Berlin ab Donnerstag und würde mich freuen den ein oder anderen vor Ort zu treffen!

Weitere Fragen könnt ihr gern in die Kommentare packen wir versuchen alles so gut es geht zu beantworten!

Kommen wir zum Pack, das ganze besteht aus einem ADV und einem Support Future! Natürlich könnten wir jetzt die Story im Detail beleuchten, aber dazu haben wir Marc Leuschner befragt, er wird uns 3 Fragen zu diesem Projekt beantworten und näher auf die Details eingehen, sicher besser als wir es wohl selbst könnten.

Beginnen wir mit dem ADV, das gute Stück hat ein Mesh Upper und ist an den Seiten der Toebox mit Leder verstärkt. Auf dem Cage am Heelcap findet man den Overkill Schriftzug. Der hintere Bereich ist zudem mit rotem Leder ausgestattet. Das Leder macht einen sehr guten und wertigen Eindruck auch an der Toebox. Auf der Zunge gibt es natürlich ein Logobranding von Overkill und innen findet man die bekannten Consortium Hände als Logo. Der Schuh wird mit Extra Laces in einer Consortium Box geliefert. Alles in allem fällt dieser ADV genau so aus wie seine Vorgänger, wer da also seine Größe kennt weiß Bescheid. Für alle anderen gilt TTS zu Ihrer normalen UB Größe.

Der zweite Schuh im Bunde ist der EQT Support Future, vielen auch bekannt als 93/17. Hier gibt’s ebenfalls ein Mesh Upper welches grau/weiß meliert ist. In den Fotos sieht man das ganz gut und die Melierung fällt deutlich auf und ist passend zum Rest. Zur Boost Sohle brauchen wir denke ich nix mehr sagen, diese kommt beim Future genau wie bei den 93/17 sehr bulky daher passt aber im gesamten perfekt zur Silhouette. Auch beim Future gibt’s wieder Leder und zwar am Heel und im Mittelfußbereich, das Leder fühlt sich gut an und ist mit einem „Overkill EQT Support Future“ Schriftzug gebrandet. Auch hier gibt es wieder ein paar Extra Laces und dazu Lace Jewels in Rot mit Overkill und Equipment Schriftzug. Der Future fällt genau wie der Ultra Boost und der 93 / 17 aus.

Beide Schuhe haben geprintete Innensohlen zum einem mit dem Logo von Kreuzberg und zum anderen mit einem Adidas Schritzug.

Am besten Ihr schaut euch die Bilder im Detail an.

Für 2 von den Campern gibt’s am Freitag Abend auch noch eine kleine Aktion, seid gespannt was das ist!

Releasedate: 20.05.2017 Overkill Instore First // Global Release Consortium 27.05.2017

Der ADV kostet im Retail 150 Euro und der Future liegt bei 180 Euro. Beide Schuhe gibt es von Schuhgröße US 4 – US 14, da sollte also keiner zu kurz kommen.

Jetzt hatten wir noch die Möglichkeit Marc 3 Fragen zu stellen, diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, Danke geht hier an Marc das er sich kurz die Zeit genommen hat.

Frage:
Hallo Marc, erstmal Glückwunsch zu deiner Collabo gemeinsam mit Adidas. Du hast dich hier für 2 EQT entschieden, viele wissen ja das dein zweiter Vorname quasi Mr. EQT ist, lag es daran das du dich für diese beiden Silhouetten entschieden hast?

Antwort:
Erstmal vielen Dank 😉

Uns wurde dieses EQT Pack von den Verantwortlichen Mitarbeitern bei adidas Consortium angeboten da konnten wir als EQT Pioniere kaum „nein“ sagen. Die Freude war nach dem damaligen EQT Racing „Taxi“ erneut riesig.

Es gibt bei jedem Projekt unterschiedliche Kriterien und Hintergründe für die Wahl des jeweiligen Shops.

Overkill fungiert wie kein anderer Shop weltweit für die EQT Serie, die Gründe sind vielfältig, wir haben die letzten Jahre immer wieder viel Leidenschaft rund um dieses Thema investiert und viele Events, Ausstellungen und Interviews genutzt um diesen wichtigen Part der 90er Jahre Historie von adidas immer wieder in den Vordergrund zu stellen.
Mit unserem „knowledge“ zur EQT Serie haben wir über Jahre Aufklärungsarbeit geleistet.

Für adidas EQT Projekte gibt es keinen Account der authentischer zum Thema passt als wir daher sind wir in der angenehmen Situation an Projekten wie diesem mitwirken zu dürfen. Wir glauben immer an das „Leistungsprinzip“ und ernten derzeit die Früchte unserer jahrelangen Arbeit rund um dieses Thema.

Frage:
Beide Silhouetten sind ja Neuinterpretationen der alten EQT Reihe, was macht diese Neuinterpration für dich besonders und wie stehst du dazu im Vergleich zu den alten EQT Modellen?

Antwort:
Das Projekt ist sehr spannend, wir haben es diesmal nicht mit den Modellen der 90er Jahre zu tun sondern durften uns mit den Zukunftsweisenden Modellen versuchen.
Ich sehe viel Potential in den neuen Silhouetten und der Weiterentwicklung der EQT Serie.

In der Vergangenheit wurde das vorhandene Potential mit Schätzen der Vergangenheit nur Phasenweise abgerufen.
Ich sehe es durchaus als positiv an das sich an der Modellvielfalt einiges getan hat und vor allem das die EQT Serie endlich auch in den Marketing Fokus rutscht.
Dadurch ergeben sich neue Wege.

Adidas legt gerade an Innovation vor wie keine andere Marke dadurch ergeben sich völlig neue Zielgruppen und Möglichkeiten. Der ADV Support ist eine Silhouette die, die Liebhaber von damals gerne annehmen aber auch die jüngere Generation erfreut sich hoher Beliebtheit.
In der aktuellen EQT Produktpalette ist für jedermanns Geschmack etwas dabei, ob für jung oder alt die Wandbreite ist stark.

Der 93/17 Future Support ist die Neuinterpretation des beliebten Support und spricht die Sprache der Zukunft auch dank der verwendeten Boost Midsole…herrlich!

Frage:
Kurz zur Story, was steckt für dich in diesen beiden Schuhen? Warum der Colourway und was hat dich genau dazu bewegt?

Antwort:
Meine Nr. 1 Farbgebung der 2er Eqs Serie (1993) war schon immer Rot!

Wieso? Die roten Modelle waren damals sehr Rar, in den 90er Jahren galt Rot noch als sehr weiblich.
Die Produktionsmengen der blauen und grünen Serie war um einiges höher.

Über die Jahrzehnte gab es kaum Angebot an roten 93er EQT´s während die Nachfrage stark war und die Preise über die Jahre kräftig stiegen, konnte man sich glücklich schätzen Supports, Guidance oder den Cushion in Rot besitzen zu können, es war eine Art Status Symbol.

Meine Lieblingsmodelle war immer schon der 93er Guidance & Support daher haben wir für dieses Projekt die einzelnen Design Elemente von damals auf die Modell übertragen, gemixt und vereint, wir haben uns an der OG DNA meiner Lieblinge bedient, diese Schuhe begleiten mich seit über fasst 20 Jahren und ich verbinde eine Menge Emotionen mit diesem Thema.
„On Top“ dazu dann der Bezug zum Store, unser Bezirk „Kreuzberg“… wir wollten es uns nicht nehmen lassen einen Bezug zum stationären Geschäft herzustellen.

Das Kreuzberger Wappen beinhaltet die selbe Farbgebung die wir für unser Design nutzen wollten daher lag der Titel des Projektes nah „Coat of Arms“.
Wir sind stolz auf unseren Kiez und wollten das ebenfalls als Randnotiz mit einfließen lassen.

Vielen dank an Marc und Overkill!

 

 

 

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.