Communityinterview „Orkan Dogan“

Posted on

Communityinterview „Orkan Dogan“

Heute gibt es ein weiteres Communityinterview, diesmal steht uns Orkan Rede und Antwort. Er ist Moderator bei uns und erst seit kurzem dabei, aber lest einfach selbst!

Stell dich doch mal kurz vor und am aller wichtigsten, wie bist du zu deiner Leidenschaft gekommen, gab es einen Knackpunkt oder kam das ganze schleichend über die Jahre? 

Hi,

Ich bin Orkan, 24 und komme ursprünglich aus dem Raum Dortmund. Zur Zeit lebe ich in Amsterdam, bin aber noch immer sehr Heimatverbunden. Die Leidenschaft zu Schuhen habe ich bereits in meiner Kindheit gehabt, auch wenn sich das komisch anhört. Bereits in der Grundschule ging es darum, wer was am Fuß trägt. Während der Gedanke bei anderen bestimmt mit der Zeit abgenommen hat, hat es sich bei mir immer „verschlimmert“. Besonders stark in die Sneakerszene bin ich durch den Fussball gekommen.

Wie gestaltet sich deine Kollektion, würdest du sagen es gibt Muster bzw. sammelst du nach bestimmten Kriterien?

Ich sammel vor allem adidas Schuhe – ich würde sagen 90% meiner Sammlung. Früher habe ich fast ausschließlich ZX/EQT Modelle gesammelt, aber heute merke ich, dass es immer mehr und mehr zu Boost Modellen geht, da es kaum bequemere Schuhe gibt. Zu nem guten Paar ZX8000 sage ich aber nach wie vor eher „ja“, als zu einem Ultra Boost.

Glaubst du noch an den Communitygedanken oder denkst du das am Ende doch jeder für sich selbst verantworlich ist, wie sind denn deine Erfahrungen? 

Community ist das A und O. Ich habe besonders durch die Gruppe viele Freundschaften geschlossen und obwohl man sich kaum sieht, gibt es Fälle, in denen irgendjemanden, den man über die Gruppe kennenlernt, losläuft und dir irgendwas abholt o.ä.. Es macht einfach nur halb soviel Spaß, wenn man „nur“ Schuhe sammelt. Besonders auf Messen oder anderen Veranstaltungen ist es cool sich persönlich zu treffen. Wie überall im leben ist es ein Geben und Nehmen, es ist nicht so, dass ich nicht auch schon vielen Leuten einen Gefallen getan habe.

Wir alle lieben unsere Schuhe, doch was beeindruckt dich am meisten, welcher Schuh oder welche Brand haben es dir wirklich dauerhaft angetan und wieso? 

Wie gesagt adidas ist für mich DIE Brand! Ich sage immer: Wenn ich nur noch einen Schuh anziehen dürfte, dann wäre es der adidas ZX8000Aqua, wobei mir das genaue Modell ziemlich egal wäre (gab mehrere Releases für die, die den Schuh nicht kennen). Aber auch die neuen innovatioven Dinger aus Herzogenaurach sind cool, aber bei der Frage bleibe ich lieber altmodisch!

Du hast die Möglichkeit 3 Schuhe kostenfrei auszuwählen, welche 3 wären das und warum genau diese 3? 

  • adidas ZX8000 Aqua X Atmos
  • adidas Futurecraft 4D Olympic Special
  • Asics X Afew Koi mit Special Box

Zum ersten muss ich glaube ich nicht mehr viel sagen – findet man leider echt selten. Den adidas Futurecraft finde ich einfach so interessant, da es ein komplett neues Verfahren für adidas ist und der Schuh, glaube ich, einer der Vorreiter der Zukunft sein wird. Wie wir wissen wird adidas mehr und mehr in den Bereich stoßen und das Design spricht mich auch an. Bei dem Koi ist es so, dass ich den schon besitze, leider ohne Special Box. Auch, wenn ich wahrscheinlich nicht die größte Verwendung für die Box besitze, wäre es für einen Sammler cool. In der Zeit, als ich in Düsseldorf gewohnt habe, war ich öters mal bei Afew im Store und habe damit auch eine kleine Verbindung zu dem Store.

Streetwear x Sneaker, wie siehst du die Zusammenhänge und wie wichtig ist es für dich beide Themen zu kombinieren? 

Der Bezug ist super wichtig für mich. Ich feiere casual total und bin großer Fan von Brands, wie CP Company oder Stone Island (nicht erst seit Drake). Generell kann ich mit der heutigen Mode der jungen Leute aber nichts anfangen, von Brands wie Off White oder Supreme lasse ich die Finger, aber jeder, wie er will. Durch die Kleidung kommen Schuhe oft erst richtig zur Geltung und geben somit ein Statement ab. Wobei ich aber auch Leute kenne, denen es total egal ist, was sie anhaben, hauptsache die Schuhe sind cool.

Abschließende Frage, wie denkst du gestaltet sich die Zukunft des Sneakermarkts, mehr Innovation oder Retros für alle? 

Ich glaube die Mischung macht´s. Viele junge Leute haben ja gar nichts mit den Retros zutun und denen muss erstmal beigebracht werden, was die Modelle für die einzelnen Brands bedeuten. Besonders Nike ist dieses Jahr stark dabei die Klassiker wieder aufleben zu lassen, was mich persönlich freut. Ich kann aber auch die Leute nachvollziehen, denen das gegen den Strich geht, da die neuen Träger „den Schuh für die Liebhaber kaputt machen“. Ich freue mich aber auch, dass die Brands neue Technologien ausprobieren. Skeptisch sehe ich die Kombination von alten Modellen mit neuen Technologien (z.B. EQT Boost) – ich weiß nicht, ob sowas wirklich sein muss.

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.